Sie sind hier: kredit-vergleich.net > Fragen & Antworten » Kredite für Rentner - mit über 65 Jahren keine Chance mehr?

Kredite für Rentner - Personen über 65 Jahren

Ist das 65. Lebensjahr erreicht hat man es bei deutschen Banken und Kreditistituten schwer einen Kredit zu erhalten. Oftmals auch schon einige Jahre früher. Kreditistitute vergeben in der Praxis ungern ein Darlehen an Senioren oder Rentner. Grund hierfür ist ein zu hohes Risiko. Denn wenn die Rückzahlung des Kredites durch Tod des Kreditnehmers nicht mehr erfolgt, bleibt die Bank auf den Kosten sitzen.

Banken nennen dies in der Praxis "Risikobegrenzung". Selbst bei der eigenen Hausbank, Sparkasse oder einer günstigen Direktbank sind Rentnerkredite nur schwer zu bekommen. Unverständlich ist das Verhalten der Banken aber dennoch, denn für Kreditausfälle gibt es ja Kreditausfallversicherungen oder sogenannte Restschuldversicherungen, die bei möglichem Tod des Kreditnehmers, oder eben bei sonstigem Zahlungsausfall einspringen.

Rentnerkredite nicht ausgeschlossen

Es gibt einige Kreditinstitute, bei denen auch Senioren bis zu einem bestimmten Alter noch Kredite für Rentner oder ein Darlehen erhalten können: So vergibt laut AGB bspw. die SWK Bank bis 69 Jahre oder Bonkredit und Creditolo bis 75 Jahren einen Rentnerkredit oder Seniorenkredit an ältere Herrschaften.

Wenn regelmäßige Einkünfte vorgewiesen werden, ist ein Gesprach mit der Hausbank ebenfalls sinnvoll. Gut kommt auch Eigentum an. Wenn Sie Immobilienbesitzer sind, erwähnen Sie das bei der Kreditverhandlung oder im Anrag.